Kunstausstellung

Florian Boehm/ real.irreal.surreal


Teilnehmende KünstlerInnen: Claudia Defrancesco, Ewald Seemayer, Sonja Haslinger-Aberer und Hugo Stanka.

In seiner Installation < 71 lifes > beschäftigt sich Florian Boehm mit dem Leben im Spannungsfeld zwischen hoffnungsfrohem Aufbruch & abruptem Ende, mit der Parallelität von menschlicher Tragödie und scheinbarer Banalität. Äußeren Anlass bildet das Unglück der 71 im Jahr 2015 in einem Kühllastwagen umgekommenen Menschen.

Seit 2009 arbeitet Claudia Defrancesco zum Thema „Erdboden“. Ausgangspunkt für die grafische Auseinandersetzung ist die Natur. Im Mittelpunkt steht jedoch die entstehende Grafik in ihrer lebendigen Eigenständigkeit. In dieser Ausstellung wird die Reihe „In Rot“ gezeigt. Die kraftvollen sowie farbintensiven Arbeiten von Sonja Haslinger-Aberer, zeigen den Menschen in seiner Beziehung zu sich selbst sowie zu seinem Umfeld. Die Ölbilder sind ausschließlich mit den Fingern gestaltet. Ewald Seemayer beschäftigt sich in seiner Reihe 'Spiegelungen' mit Abbildern der Wirklichkeit, die sich auf Wasseroberflächen oder Glaswänden spiegeln. Auch als Realist versucht Hugo Stanka hinter die Wirklichkeit zu blicken und das Gefundene oder bloß Vermutete in eine Erzählung zu transformieren.


Vergangene Termine