Jazz

Random Control


Der Freiheitsdrang des Jazz und seine Flirts mit europäischer Klassik haben Geschichte. David Helbocks Inspirationsquellen sind noch weiter über die Welt verteilt, reichen vom brasilianischen Zeremonienmeister Hermeto Pascoal bis zur Beschäftigung mit Buddhismus und fernöstlichen Philosophien. Viele Anregungen zur Beschäftigung mit diesen Einflüssen verdankt Helbock seinem Lehrer, Mentor und Freund, dem amerikanischen Pianisten Peter Madsen, dessen Bandprojekt CIA (Collective of Improvising Artists) auch alle Musiker von Random/Control angehören.

2010 spielte David Helbock wieder beim weltweit größten Jazzpiano-Wettbewerb für Solisten im Rahmen des Festivals in Montreux. Wie schon 2007 wurde er dort ausgezeichnet, diesmal gewann er zusätzlich auch den Publikumspreis.


Vergangene Termine