Rainer Küchl, Violine & Robert Pobitschka, Klavier


Zu den Höhepunkten der Saison 2018 der „Kerzenlicht-Konzerte“ zählt der gemeinsame Auftritt von Rainer Küchl und Robert Pobitschka am 15. September auf Schloss Schrattenthal. Rainer Küchl zählt zu den herausragendsten Persönlichkeiten des österreichischen Musiklebens. Er war jahrzehntelang 1. Konzertmeister der Wiener Philharmoniker, ist Gründer und Leiter des weltbekannten „Küchl-Quartettes“ und erscheint als Solist auf den großen Bühnen mehrerer Kontinente.

Gemeinsam mit Robert Pobitschka – "Hauspianist" und organisatorischer Leiter der Konzertserie – interpretiert er beim Konzert Sonaten von Mozart und Brahms. Nach der Pause folgen Strauss´“Rosenkavalier-Walzer“, Walse-Scherzo von Tschaikovsky und Sarasates „Carmen-Phantasie“. Ebenso am Programm Robert Pobitschkas eigene Komposition „Kosmos Japanischer Garten“ – ein Auftragswerk für die Eröffnung des Japansichen Gartens im Schlosspark von Wien-Schönbrunn.


Vergangene Termine