Diverses · Film

Radkult Festival: Vienna Tweed Ride


Fahrradtour, Kaffee und Kuchen im Asthaus, Lesungen und Abschlußfest im WUK

Franz II ist von einem freizügigen Platz umgeben, den wir für unseren Start nutzen. Ihr kommt entweder vom Michaelertor (Franz II zu Eurer Rechten) oder vom Heldenplatz (Franz II zu Eurer Linken). In jedem Fall bitte darauf achten, dass die Straße für Fiaker, Radfahrer und sonstige Verkehrsteilnehmer frei bleibt.

Ein Wort zu den Fiakern: Wenn wir durch das Michaelertor fahren klingelt oder singt bitte nicht weil sonst die Pferde scheuen, was zu Unfällen führen könnte. Sonst immer gerne klingeln und singen, aber nicht bei Durchfahrten wo wir uns den Weg mit Pferden teilen.

Die Strecke ist voller Sehenswürdigkeiten und entzückenden Abschnitten, Prachtstraßen, Gässchen und Radwegen. Zwei Kopfsteinpflaster-Passagen haben wir auch für Euch. Achtet bitte auf die Flachmänner, die sollten gut zugeschraubt sein. Die Freundlichsten unter uns bedanken sich, wenn wir an Marshals vorbeifahren mit einem freundlichen „Thank You Marshal!“ – das wird immer gerne gehört.

Bevor es zur Happy Hour geht, kommt erst noch die Tea Time: Die verbringen wir diesmal bei Kaffee und Kuchen im Asthaus. Freut Euch auf das Asthaus, wo Solveig Kelber Ihre floristischen Interventionen ausprobiert, vorbereitet und präsentiert und die uns heute beim Open House empfängt. Danke Solveig!

Feste und flüssige Genussmittel müsst Ihr übrigens keine mitnehmen, denn im WUK wird es das einzigartige und nur für diesen Tag gebraute RADKULT Craft Beer geben und für Street Food (vegetarisch) und für Soft-Drinks ist auch gesorgt. Ausserdem wird Rob the Hat für anständig Hochprozentiges sorgen, seine Karte ist ja legendär und wir der Jahreszeit entsprechend angepasst sein.

Zur Lesung samt Büchertisch wird um 18:00 gebeten


Vergangene Termine