Literatur

Radio Wien Literatursalon - Bora


Ruth Cerha erzählt von der Begegnung zweier Suchender an einer Wegkreuzung. Mit Feingefühl kreist der Roman Bora. Eine Geschichte vom Wind um das Wagnis wirklicher Nähe und die Bedeutung einer inneren Heimat.

Schon seit Jahren verbringt die Wiener Schriftstellerin Mara den Sommer auf einer kroatischen Insel, doch diesmal ist alles anders: Eine langjährige Beziehung ist in die Brüche gegangen, das Schreiben will ihr nicht mehr gelingen und das Wetter spielt verrückt. Eines Morgens kommt der Fotograf Andrej auf die Insel. Er stammt aus einer Auswandererfamilie, die aus dem kommunistischen Jugoslawien nach Amerika geflohen war und jedes Jahr in den Sommermonaten in ihre alte Heimat zurückkehrt.

Limitierte Platzanzahl, Anmeldung unter 52111-400

Anmeldung auf wien.ORF.at möglich ab dem 8. Februar


Vergangene Termine