Ausstellung: Wissen

Radierkurs mit Natalia Weiss


Ein kreatives Erlebnis - auch ganz ohne Vorkenntnisse!

Kaltnadelradierung, Strichätzung in Kombination mit Materialdruck und Hochdruck

Der Workshop bietet eine einzigartige Gelegenheit für alle Neugierigen, die spannende Technik des Tiefdruckes zu erlernen und unter einer professionellen Anleitung ihre eigenen Radierungen zu erarbeiten. Unsere einzigartige Druckerpresse wartet auf Sie!

Zielgruppe
Der Kurs richtet sich an all jene, die ihren Zugang zur Radierung entdecken wollen oder ihre Kenntnisse auffrischen wollen.
Wir beschäftigen uns mit den beiden grundlegenden Techniken des Tiefdrucks: Kaltnadelradierung, Strichätzung.

Kursinhalt
Die „alte“ Technik der Radierung bietet auch noch heute eine reiche Palette an Möglichkeiten, die eigenen zeichnerischen Ideen und Vorstellungen grafisch umzusetzen. Speziell in der Ätzradierung – in der Arbeit mit Säure – kann man auch als Einsteiger*in Strukturen, Effekte und Varianten erzielen, die mit keiner anderen Technik möglich sind.
Weiters bietet die Radierung eine reizvolle Möglichkeit für das Visualisieren von Varianten und der Weiterentwicklung der eigenen Arbeit.

Von der Idee zur fertigen Radierung
Es wird an zwei Druckstöcken parallel gearbeitet: an einer Kaltnadelplatte aus Rhenalon und einer Zinkplatte. Das Ätzen der Zinkplatte nimmt Zeit in Anspruch, die mit dem Bearbeiten der Rhenalonplatte genutzt werden kann.
Gearbeitet werden kann sowohl mittels mitgebrachter Skizzen und Vorlagen, als auch direkt zeichnend auf der Platte.

Es gibt keine inhaltlichen Vorgaben, gerne unterstützen wir bei der Findung und Ausarbeitung persönlicher Inhalte. Die theoretischen Grundlagen kommen nicht zu kurz und werden parallel zu den praktischen Kenntnissen vermittelt.

Der Zugang ist ein spielerischer: es gibt kein Richtig oder Falsch. Innerhalb der Möglichkeiten und Regeln der Technik ist alles erlaubt. Das Ziel des Kurses ist das Entdecken des vielfältigen Potentials des Mediums.

Material
Gearbeitet wird mit kleinen Plattenformaten (Rhenalonplatten, Zinkplatten, Tetrapack u.a.) – bis maximal A5 und geätzt wird mit Eisen 3 Chlorid.
Druckfarbe: Schwarz, Rot, Blau
Auflagendruck ist leider nicht möglich


Vergangene Termine