Pop / Rock · Klassik

Quintessenz Orgelfestival


Quintessenz, das andere Orgelfestival in der Wiener Franziskanerkirche findet heuer bereits zum 7. Mal statt.

Trotz der Corona-bedingten Schwierigkeiten, die zunächst alles in Frage gestellt hatten, ist es Johannes Ebenbauer, dem Gründer und Leiter des Festivals, gelungen, sieben Konzerte anbieten zu können. Wieder wird auf unvergleichliche Weise aufgespielt, und die Stars sind wieder die älteste Orgel Wiens, die Wöckherl-Orgel aus 1642 im zauberhaft verborgenen Betchor der Franziskaner, und die mächtige Rieger-Orgel auf der Westempore, deren 40-Jahr-Jubiläum heuer ansteht. Musizieren werden eine Reihe von Künstlerpersönlichkeiten, die über einen großen Bogen Altes und Neues in teils ungewohnter Besetzung und Interpretation bieten werden. Auch das Urelement des Orgelspiels - die Improvisation - kommt wieder zu ihrem Recht, diesmal im Schlusskonzert an mehreren Tasteninstrumenten zugleich.

Der Ablauf ist gemäß den geltenden Bestimmungen gegenüber bisher insofern geändert, als maximal 100 Personen Einlass finden und nur im Kirchenschiff Platz nehmen können. Daher empfiehlt sich rechtzeitiges Reservieren von Tickets unter [email protected] oder online-Erwerben von Tickets unter www.viennaticketing.com.


Vergangene Termine