Klassik

Quatuor Ebène


Laut der New York Times kann sich das Quatuor Ebène «mühelos in eine Jazzband» verwandeln. Unter dem Motto «Round Midnight» präsentiert das Quartett, das zu den weltweit führenden Streichquartettformationen zählt, Werke, die von nächtlichen Stimmungen inspiriert wurden.

Zu Konzertbeginn lässt das Ensemble seine Gäste Antoine Tamestit und Nicolas Altstaedt in Solostücken brillieren. Hierauf folgt Henri Dutilleux’ Streichquartett «Ainsi la nuit», das musikalische Nachtimpressionen von faszinierender Schönheit kreiert. In der zweiten Konzerthälfte sind beim Jazz-Arrangement «Night Bridge» und Arnold Schönbergs «Verklärter Nacht» schließlich alle Musiker zum fulminanten Sextett vereint. Eines ist ihnen allen gemein: Sie bieten einen Abend mit facettenreicher Musik, die selbst um Mitternacht alle bösen Geister und Nachtgespenster vertreiben könnte.

INTERPRETEN:

Quatuor Ebène
Pierre Colombet, Violine
Gabriel Le Magadure, Violine
Adrien Boisseau, Viola
Raphaël Merlin, Violoncello
Antoine Tamestit, Viola
Nicolas Altstaedt, Violoncello

PROGRAMM:

Salvatore Sciarrino
Ai limiti della notte für Viola solo (1979)
Henri Dutilleux
Trois strophes sur le nom de Sacher (1976-1982)
Ainsi la nuit (1974-1976)






Quatuor Ebène
«Night Bridge». Nocturnal poem for string sextet
re-creation on 4 self-arranged nocturnal jazz standards
Arnold Schönberg
Verklärte Nacht. Streichsextett d-moll op. 4 (1899)


Vergangene Termine