Klassik

Quatuor Diotima


Dieter Schnebel ist einer der großen Komponisten der Gegenwart, oftmaliger Gast des Osterfestival Tirol (1997 z.B. wurde sein Trio Lamah? vom ensemble recherche in der Innsbrucker Jesuitenkirche uraufgeführt, er predigte anschließend im Karfreitagsgottesdienst der Jesuiten).

Ihm ist der zweite Teil des intensiven Abends gewidmet. Sein 1. Streichquartett (2006) ist szenische Musik mit einer genauen Choreographie, in der Klang als Bewegung im Saal entsteht. Die Musiker spielen mit dem physischen und psychischen Raum, teils auf Drehhockern, um die Hörer herum und auf der Bühne.

Außerdem gibt es Johannes Brahms 2. Streichquartett (1873) zu hören und Arnold Schönbergs 3. Streichquartett, op. 30 (1927), über das Anton Webern schrieb: Ich suche nach Worten, dir meinen Eindruck zu beschreiben; vielleicht sage ich es am besten so: dass mit jedem neuen Werke von dir das gesamte Weltbild für mich ein neues wird.

Arnold SCHÖNBERG 3. Streichquartett
Johannes BRAHMS 2. Streichquartett
Dieter SCHNEBEL 1. Streichquartett

Quatuor Diotima:
YunPeng Zhao, Guillaume Latour – Violine
Franck Chevalier – Viola
Pierre Morlet – Violoncello

Einstimmung: 19:15 Uhr


Vergangene Termine