Diverses · Sport

Public Viewing in Wien zur Fußball EM 2021


Wiener Prater

1020 Wien

Fr., 11.06.2021 - So., 11.07.2021

  • Eintritt frei
  • und weitere Locations

Für all jene, die die Fußball EM 2021 Open Air und im Kollektiv erleben wollen, haben wir einige Public Viewing-Hotspots in Wien zusammengefasst.

Die 16. Fussball-Weltmeisterschaft startet am 11. Juni und wird bis 11. Juli in zehn europäischen Städten und einer asiatischen Stadt ausgetragen.

Man muss bekanntlich kein passionierter Sportfan sein, um sich von der Stimmung des gemeinsam Mitfieberns mitreißen zu lassen. Nach der Lockerung der Corona-Regelungen, die unter anderem eine Verlegung der Gastro-Sperrstunde auf 24 Uhr ab 10. Juni vorsieht, können Fans heuer endlich wieder klassisches Public Viewing in Wien genießen (nicht vergessen: FFP2-Maske mitnehmen und die 3G-Regeln einhalten!).

Wohin soll es gehen? Hier ein paar Public Viewing-Hotspots der Stadt im Überblick:

EM Quartier WUK
Ein Public Viewing-Klassiker in Wien: Ab 11. Juni steht das WUK wieder ganz im Zeichen des Fußballs - und zwar live, im Freien, in HD, sitzend und in bester Gesellschaft.

Wo? Währinger Straße 59, 1090 Wien.
https://www.wuk.at/de-simple/programm/fussball-em-quartier-2021/

Public Viewing im Prater
Nach über einem Jahr voller Pandemie-bedingter Entbehrungen freuen sich die Veranstalter darauf, die Fußball-Europameisterschaft gemeinsam mit den Fans in entsprechendem Ambiente im Prater zu erleben. Auch gibt es einen speziellen Laola1-VIP-Bereich.

Wo? Prater Hauptallee, direkt neben dem Feuerdorf, 1020 Wien.
https://www.fussbahttps://admin.kurier.at/ll-em-prater.at/

Der Garten
Burger, Welcome Drinks und mehr warten auf die Fußball-Fans im Der Garten, ebenfalls im Wiener Prater. Hier kommt garantiert EM-Stimmung auf!

Wo? Spenadlwiese, 1020 Wien.
https://www.events.at/e/public-viewung-fussball-em-2021

Die Schankwirtschaft im Augarten
Die Schankwirtschaft ist nicht nur für ihr Ambiente, sondern auch für ihre hausgemachte Limonaden und saisonalen Speisen bei den Gästen beliebt. Im Sommer kann man dort auch Public Viewing im Freien genießen.

Wo? Obere Augartenstraße 1A/Objekt 45+46, 1020 Wien.
https://www.facebook.com/Die-Schankwirtschaft-in-Wien-220371635209669/

Chelsea
Das Wiener Chelsea ist seit jeher nicht nur ein Garant für gute Live-Musik, sondern auch für Public Viewing-Vergnügen. Open Air kann man dem Fußballfieber gemütlich am Gürtel frönen.

Wo? U-Bahnbögen 29-30, 1080 Wien.
http://www.chelsea.co.at/

Salettl
"Fußballschauen mit Freunden!" lautet ab 11. Juni das Motto am Campus im Alten AKH. Am "Sommer Camp" wartet sogar ein eigens aufgeschütteter Sandstrand, sowie Palmen und kühle Drinks.

Wo? Campus der Universität Wien – Hof 1, Alser Strasse 4, 1090 Wien.
https://www.salettl.at/

Café Carina
Im Café Carina kann man nicht nur stimmungsvolle live Musik genießen, sondern auch ab 11. Juni bei der Fußball EM im Gastgarten mitfiebern.

Wo? Josefstädter Straße 84, 1080 Wien.
https://www.cafe-carina.at/2020/

Public Viewing in ganz Österreich

Wie sieht es im restlichen Österreich mit dem kollektiven Fußball-Fieber aus?

Ein großes Public Viewing fällt in Graz heuer aus. In Lieboch (Bezirk Graz-Umgebung) dagegen soll für 300 Leute ein Public Viewing geboten werden: Die Betreiber des dortigen Dieselkinos wollen einen rund zwölf Quadratmeter großen LED-Bildschirm am Parkplatz des Kinos aufbauen. Es sollen alle Spiele der EM gezeigt werden.

In Niederösterreich sind nach Angaben aus dem Büro von Sportlandesrat Jochen Danninger (ÖVP) zwölf Public Viewings für bis zu 300 Personen und zwei weitere für bis zu 1.000 Personen angemeldet worden. Die größten Events sollen demnach in Brunn am Gebirge (Bezirk Mödling) und Trumau (Bezirk Baden) in Szene gehen.

Als weitere Standorte wurden die Landeshauptstadt St. Pölten, die Bezirksstädte Gänserndorf, Krems und Zwettl sowie Klosterneuburg (Bezirk Tulln), Gföhl (Bezirk Krems), Martinsberg (Bezirk Zwettl), Tribuswinkel (Bezirk Baden), Pellendorf, Schwadorf und Maria Lanzendorf (jeweils Bezirk Bruck a.d. Leitha) und Wilhelmsburg (Bezirk St. Pölten) genannt. Beim Public Viewing in Niederösterreich ließen sich "Sport, Gesellschaft und Kulinarik perfekt miteinander verbinden", warb Danninger.

Das Sternbräu in der Salzburger Altstadt wird in seinem Biergarten auch heuer wieder eine große Videowall für sitzende Gäste aufstellen. Eine sichere Bank für Fans in der Mozartstadt sind auch die klassischen Braugasthäuser Raschhofer's Rossbräu, die Weißbierbrauerei "Die Weisse" oder die Volkswirtschaft "Fuxn" - und die ohnehin stets sportübertragungsaffinen Irish Pubs in der Stadt. Einen Aussetzer bei der Großveranstaltung macht dieses Jahr das Augustiner Bräu im Stadtteil Mülln. Man habe die Vorgaben als zu problematisch gesehen und verzichte darum auf das Zeigen der Spiele.

In Hallein werden beim "Kino im Abseits" die EM-Spiele übrigens direkt am Fußballplatz des UFC Hallein übertragen. Tickets für Erwachsene kosten acht Euro - inklusive FFP2-Maske, registriertem Sitzplatz und einem Shuttledienst in ausgewählte Nachbargemeinden.

Gab es vor zwei Wochen noch eine Absage für das Public Viewing am Neuen Platz in Klagenfurt, so ist nun wieder alles anders: Seit Montagfrüh laufen hier, zwischen Lindwurm und Rathaus, die Aufbauarbeiten für die EM-Zone. 700 Zuschauer sollen hier unter Berücksichtigung der 3G-Regeln die Spiele verfolgen können. Auf Hochtouren laufen unterdessen noch die Gespräche in Villach.

In Vorarlberg wurden kurzfristig Möglichkeiten für gemeinsames Match-Schauen geschaffen. Während der gesamten Dauer der EM (bis 11. Juli) veranstaltet das Restaurant "wirtschaft" ein Public Viewing beim Sportplatz Haselstauden in Dornbirn. Es müssen die Plätze gebucht werden, beim Ticket handle es sich um einen "Konsumationsgutschein", hieß es. Auf dem Kornmarktplatz in Bregenz wird das Finale im Rahmen eines Public Viewings live übertragen.

Zu erwarten ist, dass in den nächsten Tagen oder ab Juli noch weitere Standorte im Ländle dazukommen und auch so mancher Gastronomiebetrieb Public Viewing anbieten wird. Angekündigt hat das etwa schon Cafe Erika in Dornbirn.

Die EM wird in Tirol wohl ohne größere Public Viewing Veranstaltungen über die Bühne gehen. Weder in der Landeshauptstadt Innsbruck noch in Schwaz oder anderen Städten sind derartige Events geplant. Freunde des Kollektiven-Fußball-Schauens müssen ins Private ausweichen oder sich ein Gasthaus suchen, das zum gemeinsamen Mitfiebern einlädt - und von letzteren gibt es etwa in der Tiroler Landeshauptstadt doch einige. So heißen unter anderem manche Lokale in der Altstadt Fußballfans zum Gemeinsam-Schauen willkommen.

Auch im Burgenland sind derzeit keine größeren Public Viewing Events geplant. Aufgrund der Coronakrise habe man sich heuer gegen eine Veranstaltung entschieden, hieß es etwa aus dem Rathaus in Eisenstadt. Die Lage sei einfach zu unsicher gewesen. Ganz müssen die Burgenländer aber nicht auf das gemeinsame Fußballschauen verzichten: In einigen Gastronomiebetrieben wird das wohl möglich sein.