Kunstausstellung · Film

Projekt Cittadellarte


Pistoletto setzte in seinem gesamten künstlerischen Werk den Begriff der Partizipation ins Zentrum und definierte sie als Beginn allen künstlerischen Schaffens

Ausgehend vom Schaffen Michelangelo Pistolettos, dem 2012 auch in der Neuen Galerie Graz eine sich über einen Großteil seines Schaffens erstreckende Einzelausstellung gewidmet ist, nimmt die Ausstellung im Kunsthaus Graz das Prinzip des Dialogs und der Partizipation zum Ausgangspunkt einer Suche nach den Bedingungen und Hoffnungen in das Modell einer partizipativen Zivilgesellschaft.

Pistoletto setzte in seinem gesamten künstlerischen Werk den Begriff der Partizipation ins Zentrum und definierte sie als Beginn allen künstlerischen Schaffens. Die von Michelangelo Pistoletto ins Leben gerufene Cittadellarte ist ein offenes Netzwerk, das Arbeit, Erziehung, Kommunikation, Kunst, Nahrung, Politik, Spiritualität und Wirtschaft zwar unterteilt, das aber als gläserner Mikrokosmos die Produktion und gemeinschaftliche Inspiration in den Vordergrund eines wirtschaftlich funktionierenden Kunstsystems ohne rigide Spartentrennungen rückt. Die Ausstellung im Kunsthaus Graz widmet sich dieser Idee des partizipativen Arbeitens, eines eingreifenden Kunstschaffens, und folgt anhand verschiedener Projekte von Künstlerinnen, Künstlern und Künstlerkollektiven dem Wunsch nach einem subversiven, offenen und nachhaltig kulturell geschaffenen Weltmodell.


Termine

Es sind uns leider keine aktuellen Termine bekannt.


Diskussion