Diverses

Produktion der Dinge-Fest


Beim großen Familienfest im Museum im Palais geht man Fragen der Produktion nach und verfolgt den Entstehungsprozess außergewöhnlicher Dinge aus der Kulturhistorischen Sammlung!

Wie sieht eine Flohfalle aus und wie wird sie hergestellt? Wie baut man eine Geige? Was ist ein Trepan und wie wird er geschmiedet? Wie wird ein Frack geschneidert? Wie entsteht eine Glasvase? Wer machte Schmuck aus menschlichem Haar und wozu? Wie viele Schritte braucht es, bis eine Sense fertig ist? Wieso wurde ein Harnisch vor dem Kauf beschossen? Wie wird ein Korb genäht? Welche Berufe waren beim Bau einer Uhr beteiligt? Wie wird die Qualität von Dingen garantiert?

Programm
Rundgänge durch die Ausstellung
10.30-11.30 mit dem kuratorischen Team Astrid Aschacher & Christoph Pietrucha

11.00–11.30 Rätselabenteuer mit Theater zum Laserkeks (Puppenführung)

12.30–13.30 mit dem kuratorischen Team Astrid Aschacher & Christoph Pietrucha

13.30–14.00 Rätselabenteuer mit Theater zum Laserkeks (Puppenführung)

15.00-16.00 mit dem Gestaltungsteam Jakob Pock und Anika Kronberger

Für Kinder
10.00–11.00 Weben, Fingerloop und Specksteinschnitzen mit Vermittlungsteam MiP
11.30–14.00 Rätselabenteuer mit Theater zum Laserkeks
14.30–16.30 Weben, Fingerloop und Specksteinschnitzen mit Vermittlungsteam MiP

Und Zusätzliches
10.00–16:30 Maultrommelherstellung
10.30–16.30 Schauweben

Der Bau einer Geige, das Schneidern eines Fracks oder die Herstellung einer Flohfalle – wie funktioniert das? Am Beispiel von 25 Objekten aus der Kulturhistorischen Sammlung wird das „Werden der Dinge“ vom Ausgangsmaterial bis zum fertigen Produkt nachgezeichnet.

Zur Ausstellung findet eine ganze Reihe von Veranstaltungen, Exkursionen, Buchvorstellungen und Expertengespräche in und außerhalb des Museum im Palais statt.


Vergangene Termine