Kunstausstellung

Post-Grad Life: Zwischennutzung. Eine Raumfrage der Kunst


POST-GRAD LIFE ist ein Informations- und Diskursformat der Akademie der bildenden Künste Wien, das den Austausch zwischen Kunstuniversitäten und deren Absolventinnen fördert und verschiedene Herausforderungen nach dem Abschluss des Studiums aufzeigt.
Im Oktober 2020 widmet sich die Veranstaltung dem Thema “Zwischennutzung. Eine Raumfrage der Kunst”. Unmittelbar nach dem Studienabschluss verlassen Absolvent
innen von Kunstuniversitäten die Infrastruktur der Ausbildungsstätte: Oft fehlt es nun an Geld, Raum und Ausstellungsmöglichkeiten, denn die Zeit der Rundgänge, Klassenräume und Werkstätten ist vorbei. Räumlichkeiten, die in Zwischennutzung oft kostengünstig angeboten werden, stellen hierbei eine erste hilfreiche Orientierung und Arbeitsstätte dar. Fragen rund um die “Zwischennutzung” als Atelier, Ausstellungsort, Galerie, Experimentierort oder Geschäftslokal werden in Table Talks mit Künstlerinnen, Galeristinnen und Organisationen erarbeitet und diskutiert. Raumfragen der Kunst und Möglichkeiten der temporären Zwischennutzung werden bestmöglich beantwortet.
Post-Grad Life wird als Weiterbildungsformat des Wissenstransferzentrums der Akademie der bildenden Künste Wien angeboten und findet diesmal an einem Ort der Zwischennutzung, der Villa Schapira im 18. Bezirk, statt. Die Veranstaltung ist kostenlos und offen für Studierende, Absolventinnen und Mitarbeiterinnen aller österreichischen Fachhochschulen und Universitäten.

Aufgrund der beschränkten Teilnehmer_innenzahl wird um Anmeldung unter [email protected] gebeten.






Vortragende:
Bespielung von Zwischennutzungsobjekten: Stefan Kienberger
Galerie in Zwischennutzungsobjekten: Axel Koschier
Künstlerin in Zwischennutzungsobjekten: Micha Wille

Ablauf:
15 bis 15:15 Uhr: Welcome
15.15 bis 18.15 Uhr: Table Talks
18.15 bis 19 Uhr: Ansprachen & Ausklang im Garten der Villa. Johann F. Hartle, Rektor der Akademie der bildenden Künste Wien


Vergangene Termine