Jazz

Portrait Franz Koglmann


Ein schon seit längerem angedachtes 3-tägiges Franz-Koglmann-Portrait kann nun in Kooperation von Porgy & Bess und Wiener Musik Galerie realisiert werden. Primärer Anlass ist das 30-jährigen Bestehen von Koglmanns Kammer-Jazz-Orchester Pipetet, von dessen mit „Genauigkeit in der Melancholie“ apostrophierten Programmen ein facettenreicher Bogen zu Third Streamigen Kompositionen für das Ensemble exxj sowie zu Chamber Jazz in mehreren small groups gespannt wird.

Aufgeführt werden das allererste PIPETET-Programm "Schlaf Schlemmer, schlaf Magritte" (LP pipe records, reissue CD Hat Hut, Basel) sowie das bis dato letzte Programm "Let’s Make Love" (Libretto: Christian Baier; CD between the lines, Frankfurt). Im Anschluss daran gibt es mit "Bix Button Mix" auch eine Uraufführung, eine instrumentale Kompilation der 4 Lieder "bix and the boys" nach Gedichten von Ronald Pohl.

Der legendäre Pink-Panther-Tenorist Tony Coe – langjähriger Mitstreiter von Franz Koglmann – wird diesmal auch am Sopransaxophon zu hören sein.

Ein wichtiger Teil des Programms ist das exxj - ensemble xx. jahrhundert – Leitung: Peter Burwik – für das Koglmann in Laufe der Jahre eine Reihe von Auftragskompositionen geschrieben hat. Zwei davon werden aufgeführt: "Nocturnal Walks" – der offizielle Österreich-Beitrag für die Europäische Kulturhauptstadt 2007 Sibiu/Hermannstadt – sowie "Night Drive" – entstanden für ein Jubiläumskonzert des ensemble XX. jahrhunderts.

Ergänzt wird das Programm durch mehrere small groups: Duo Franz Koglmann – Peter Herbert, Pipe Trio (Franz Koglmann – Rudolf Ruschel – Raoul Herget), Duo Franz Koglmann – Oskar Aichinger (CD: The Bridal Suite), Trio All'Alba (Franz Koglmann – Mario Arcari – Janos de Pasteur). Ein neues Trio, das im Juli 2014 bei den Internationalen Gluck-Opern-Festspielen in Nürnberg das Ch. W. Gluck gewidmete Programm "Early Graves" uraufgeführt hat. Dieses Programm wird ebenfalls Bestandteil der 3-tägigen Koglmann-Personale sein. (Ingrid Karl)

Programm:
'Tanzmusik für Paszstücke', dedicated to Franz West (1983-84)
'Wenn mich das wütende Abendrot mit seinen schönen Augen anblickt', to a poem by Dieter Roth (1984)
'The Moon is Hiding in Her Hair', to a poem by E. E. Cummings (1984)
'... flüchtig, ach wie die Jahre', dedicated to Marcel Proust (1986)

Samstag, 11.April 20:30 h Duo Koglmann – Aichinger / exxj – ensemble xx. jahrhundert (A)
Duo Koglmann – Aichinger
Franz Koglmann: trumpet, fluegelhorn
Oskar Aichinger: piano

exxj – ensemble xx. jahrhundert
Renate Linortner: Flöte
Helene Kenyeri: Oboe
Petra Stump-Linshalm: Klarinette
Robert Brunnlechner: Fagott
Aggelos Sioras: Horn
Jakob Gollien: Trompete
Franz Koglmann: Flügelhorn
Stefan Thurner: Posaune
Friedrich Gindlhumer: Tuba
Krassimir Sterev: Akkordeon
Harald Demmer: Schlagwerk
Harald Ossberger: Klavier
Bojidara Kouzmanova: Violine
Simona Venslovaite: Violine
Joachim Kelber: Viola
Janos de Pasteur: Cello
Bernhard Rieger: Kontrabass
Peter Burwik: Dirigent

Programm
Nocturnal Walks (2007)
Night Drive, concerto grosso (2011)

Sonntag, 12.April 20:30 h Trio All'Alba / Pipetet (A/GB)
Trio All'Alba
Mario Arcari: oboe
Franz Koglmann: fluegelhorn, trumpet
Janos de Pasteur: cello

Pipetet
Mario Arcari: oboe, englischhorn
Tony Coe: soprano-, alto-, tenor saxophone, clarinet
Aneel Soomary: trumpet, fluegelhorn
Franz Koglmann: fluegelhorn
Erwin Sükar: horn
Rudolf Ruschel: trombone
Raoul Herget: tuba
Robert Michael Weiß: piano
Peter Herbert: bass
Gert Schubert: violin
Janos de Pasteur: cello
Gustav Bauer: conductor

Programm
Let’s Make Love (2004)
Bix Button Mix, UA (2014-15)


Vergangene Termine