Literatur

Poliversale 2016. 3. Abend – Ann Cotten - Verbannt


ANN COTTEN (USA/Österreich – Deutschland) VERBANNT! Versepos (Suhrkamp Verlag, 2016) •
Einleitung und Moderation: Michael Hammerschmid
Ann Cotten, *1982 in Iowa, lebte 1987–2007 in Wien, heute als Autorin von Gedichten, Prosa und Theorie sowie als Performerin in Berlin und Wien. Die Freude an der Verwandlung, die Renaissance-Form der Spenser-Strophe, die Verbannung einer Fernsehmoderatorin, der Erzählerin, auf eine Insel und ihre Begegnung mit der dort lebenden Schrauben-Kult-Gesellschaft, sind nur einige der kuriosen Elemente dieses Versepos, in dem Ann Cotten ihre philosophierend erzählende Welterkundung dichterisch fortsetzt und in neuer Form bündelt. Bücher (u.a.): Fremdwörterbuchsonette (2007); Hauptwerk. Softsoftporn. Gedichte (2013); Der schaudernde Fächer. Erzählungen (2013).

POLIVERSALE 2016. Das 4. Internationale Wiener Lyrik-Fest der Alten Schmiede: 31.5. –5.7.
Konzept und Moderation: MICHAEL HAMMERSCHMID und Kurt Neumann • Kooperationspartner: Schwedische Botschaft in Wien, Universität Wien, Österreichische Gesellschaft für Literatur, Volkstheater, Afro-Asiatisches Institut Wien, Institut für die Wissenschaften vom Menschen


Vergangene Termine