Tanz · Theater

Pokon


»Pokon« ist eine Ode an das Spiel. Tiere spielen um zu wachsen – dasselbe gilt für Menschen. Ein Stück voll Bewegung, Rhythmus, Fantasie und Freundschaft.

Die drei DarstellerInnen von »Pokon« stürmen die Bühne wie Kinder den Spielplatz. Dazu noch ein paar Möbel, eine Leiter, eine Gitarre und ein paar Pflanzen – und dann lasst uns alle so tun, als wäre es erlaubt zu rennen, zu klettern, die Aufmerksamkeit zu verlieren und dreckig zu werden! Was nun kommt, ist ein einziges Wirbeln, Drehen, Hicksen, Stolpern, Poltern und Singen, das auf die Notwendigkeit der Verspieltheit pocht. Auch wenn wir manchmal stecken bleiben – an einem Tisch, einer Leiter oder Regeln –: »Pokon« ist nicht zu stoppen!

Ein nicht aufzuhaltendes Spiel des Wachsens

Tanztheater mit Livemusik, 45 Min.

Choreografie: Josephine van Rheenen
Komposition: Guy Corneille
Licht: Marco Chardon
Dramaturgie: Francisca Rijken
DarstellerInnen: Stephan Bikker, Guy Corneille, Noemi Wagner


Vergangene Termine