Literatur · Poetry · Theater

Poetry Slam


Prosa und Poetry, Genie und Wahnsinn. Begnadete, kühne, unvermutete und andere Poeten & Schrifsteller lesen fünfminütig aus ihren Werken und das Publikum findet das toll oder nicht, je nachdem.

Ein Poetry Slam (sinngemäß: Dichterwettstreit oder Dichterschlacht) ist ein literarischer Vortragswettbewerb, bei dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Die Zuhörer küren anschließend den Sieger. Ausschlaggebend ist dabei, dass der Textvortrag durch performative Elemente und die bewusste Selbstinszenierung des Vortragenden ergänzt wird. Die Veranstaltungsform entstand 1986 in Chicago und verbreitete sich in den 1990er Jahren weltweit.

Anmeldung für Poeten unter Betreff Poetry Slam an [email protected]


Vergangene Termine