Poetry · Theater

Poetry Slam


Ein Poetry Slam ist ein performativer DichterInnen-Wettstreit um die Gunst des Publikums. Es geht darum in möglichst lebendiger und fesselnder Weise seine eigenen Texte so zu interpretieren, dass das Publikum in völlige Ekstase ausbricht oder vor lauter Staunen mit offenen Mündern mucksmäuschenstill den Vorträgen lauscht.

Egal ob gereimt, gerappt, erzählerisch, nachdenklich oder lustig, jegliche Textgattungen sind erlaubt und dürfen geflüstert, geschrien, rhythmisch gesprochen, gelesen oder frei vorgetragen werden.

Die einzigen Bedingungen sind das Zeitlimit von 6 Minuten, dass ein selbst geschriebener Text vorgetragen werden muss und dass man keine Requisiten oder Verkleidung verwenden darf bzw. kein Gesang erlaubt ist. In einer Vorrunde, einem Halbfinale und einem Finale werden 8 PoetInnen gegeneinander antreten und für einen Abend der Extraklasse sorgen.

LINE UP:
Tony Fekter (Kastl)
Stefan Lotter (Wien)
Jakob Kielgaß (Marburg)
Denise Plattner (Innsbruck)
Taiga (Linz)
Tijana (Klagenfurt)
Sarah Maria Nordt (Augsburg/St.Gallen)
Juliana Gratzer (Linz)


Vergangene Termine