Literatur

Poetiken Martin Prinz


Martin Prinz spricht über seine Arbeiten, seine Reisen und über die Voraussetzungen seines Schreibens.

»Am Meer dann war es jedoch nicht allein die Finsternis seines Geräusches, in dem sie auch mit offenen Augen jene Blindheit empfand, in der sie sich mit Georg morgen vielleicht zutrauen würde, wovor sie in den letzten Monaten zurückgescheut hatte.« (aus: »Ein Paar«, 2007)

Moderation, Gespräch: Manfred Müller


Vergangene Termine