Pop / Rock

Pippa


Mit „Idiotenparadies“ gelingt PIPPA ein bestechendes zweites Album zwischen Alternative und Pop, das die Schönheit des Einfachen und das Unperfekte feiert.

Etwas mehr als ein Jahr nach dem von Kritikern hochgelobten Debut „Superland“ lädt PIPPA ihre HörerInnen ein, sie auf einen Trip ins „Idiotenparadies“ zu begleiten. Auf dem am 29. Mai erscheinenden neuen Album entdeckt die in Wien geborene Sängerin ihre Leidenschaft für Sounds und Arrangements. Waren auf „Superland“ noch Songs im eher klassischen Sinne vorherrschend, lebt das neue Album von der Lust am Experiment. So trifft Pop auf HipHop, Funk und Elektronik, was etwas Neues entstehen lässt.

Etwas, das unverkennbar PIPPA ist. Textlich geblieben sind jedoch die Geschichten und Anekdoten über Wien und ihr eigenes Leben. Bestes Beispiel dafür sind die erste Single „Dystopia“, das mit lässiger Nonchalance bestechende „Egal“ (featuring Nora Mazu), das unter die Haut gehende „Meine Traurigkeit“, aber auch das von der Verknappung der Alltagssprache mittels Slogans inspirierte und von elektronischen Beats getragene „Tagada“ oder PIPPAs Liebeserklärung an Wien „Wien Du machst mich verrückt“.


Vergangene Termine