Tanz · Theater

Klangforum Wien - Pierrot lunaire



Marlene Monteiro Freitas, Choreografin von überwältigenden Bildern und faszinierenden Details, inszeniert auf Einladung der Wiener Festwochen zum ersten Mal ein Werk des musikalischen Standard-Repertoires.

Ein Melodram nennt Arnold Schönberg seine 1912 entstandene Vertonung von 21 Gedichten aus Albert Girauds Zyklus Pierrot lunaire. Eine Commedia-dell’Arte-Figur – naiv, neugierig, exzentrisch, einsam – taumelt durch eine kaleidoskopische Klangvielfalt zwischen Rede und Gesang, Intimität und Expressivität, Komödie und Tragödie. Gemeinsam mit dem Dirigenten und Schönberg-Experten Ingo Metzmacher und der experimentellen Vokalistin Sofia Jernberg vereinnahmt Freitas das ikonische Werk der musikalischen Moderne für ihre einzigartigen visuellen Abenteuer. Ganz Lust, ganz Fieber, immer vital und immer morbid – diese choreografische Sprache ist für das Match mit Pierrot lunaire wie im Himmel gemacht.

Konzept, Regie Marlene Monteiro Freitas
Musikalische Leitung Ingo Metzmacher
Solistin Sofia Jernberg
Ensemble Klangforum Wien

  • Heute

    20:00

  • Sa., 19.06.2021

    20:00