Neue Klassik

Pierrot Lunaire


Studierende der Kunstuniversität Graz zeigen ihr Können - der Eintritt ist frei.

Anna-Maria Palii und Peixin Lee, Sopran
Klaudia Tandl, Mezzosopran
Christine Whittlesey, Einstudierung der Sängerinnen
Wolfgang Wengenroth, Leitung

Arnold SCHÖNBERG Pierrot lunaire op. 21
Max KOWALSKI aus: Pierrot lunaire op. 4

Arnold Schönbergs »Pierrot lunaire« gehört zu den epochalen Meisterwerken des frühen 20. Jahrhunderts. Die Integration einer an die Rezitationspraxis des zeitgenössischen Theaters angelehnten Sprechstimme bahnte den Weg zu ungeahnten Ausdruckswelten. Max Kowalski – als ausgebildeter Jurist für Schönberg anwaltlich tätig – widmete sich den Dichtungen des belgischen Symbolisten Albert Giraud aus der Perspektive des Kabarett-Liedes. Ein spannender Abend lädt zu Vergleichen ein!

Eintritt frei!


Vergangene Termine