Klassik

Pierre-Laurent Aimard - Klavier


Programm:

Bach: Das Wohltemperierte Klavier, BWV 846-869 (1. Teil)

Gleich hinterm Haus des Hofkapellmeisters fing die Natur an: das ländliche Anhalt-Köthen mit seinen Wiesen, Äckern und Kühen. Bachs Söhne Friedemann, Carl Philipp und Gottfried Bernhard werden oft genug dort gespielt haben, während der Vater zuhause über einem großen Werk brütete.

Verstreute Präludien und Fugen in den unterschiedlichsten Tonarten fasste er zum „Wohltemperirten Clavier“ zusammen: „Praeludia und Fugen durch alle Tone und Semitonia ... zum Nutzen und Gebrauch der Lehr-begierigen Musicalischen Jugend, als auch derer in diesem studio schon habil seyenden besonderem ZeitVertreib.“

Pierre-Laurent Aimard spielt den ersten Teil der Sammlung, geschrieben in Köthen 1722, als sinnlich-geistiges Vergnügen, als „Zeitvertreib“ der besonderen Art. Auch ein Schimmer des idyllischen Köthener Schlossparks fällt durch die hellen Fenster dieser Musik.


Vergangene Termine