Klassik

piano meets percussion


Vier außergewöhnliche Musiker lassen auf zwei Klavieren und mit dem Klangfarbeinreichtum zweier Schlagwerke Eigenkompositionen, sowie Werke von Ravel und Bernstein in einzigartig, rhythmisch zupackender Manier erklingen. Die Preisträgerinnen des ARD Musikwettbewerbs 2010, das Klavierduo Johanna Gröbner & Veronika Trisko, sowie die beiden Schlagwerker der Wiener Symphoniker, Flip Philipp & Thomas Schindl, bilden im Projekt „piano meets percussion“ seit 2012 eine unverwechselbare, musikalische Einheit.

Die „Ouverture for Hands“ von Flip Philipp ist eine speziell für das Ensemble komponierte spritzige, quirlige Konzert-Eröffnung. Im Anschluss werden Maurice Ravels Meilensteine „La Valse“ und „Bolero“ in einem neuen Arrangement von Thomas Schindl, in kammermusikalischem Format interpretiert. Leonard Bernsteins „Candide Ouverture“ und die „Symphonic Dances from West Side Story“ bilden den zweiten Teil dieses schwungvollen Konzertprogramms.

Freuen Sie sich auf einen Konzertabend voller faszinierender Sounds und mitreißender Rhythmen.

Programm:
Flip Philipp: Ouverture for Hands
Maurice Ravel: La Valse
Maurice Ravel: Bolero
Leonard Bernstein: Candide Ouverture
Leonard Bernstein: Symphonic Dances from West Side Story

Karten: 24/20/16 €, Loge 24 €
Kinder und Jugendliche 12 €


Vergangene Termine