[curl] (#60) Peer certificate cannot be authenticated with given CA certificates [url] https://api.events.at/v1/events/pianistisch-literarische-kulturreise/event-showtimes?date_start=2017-07-27 Pianistisch-literarische Kulturreise - events.at

Vortrag · Literatur · Ausstellung: Wissen · Film · Diverse Musik

Pianistisch-literarische Kulturreise


Das Schicksal der Slowakin Erika Bezdíčková, die als Kind vier KZ´s überlebt hatte, ist Thema dieses Abends. Gemeinsam mit dem Wissenschaftler, Forscher, Künstler und Pianisten Rainer König-Hollerwöger wird die aus Brno kommende Autorin, Dolmetscherin und ehemalige Journalistin an diesem musikalisch-literarisch-filmischen Abend mitwirken.

Gezeigt wird der Kurzfilm Navrat Pekla (Rückkehr aus der Hölle) von Olga Sommerová, der 2010/11 im Konzentrationslager Auschwitz gedreht wurde. Er begleitet die Zeitzeugin in das Konzentrationslager Auschwitz und an ihren Geburtsort. Rainer König-Hollerwöger wird Impressionen des Traunsees im Spiegel dieser Vergangenheit musikalisch sowie literarisch zum Ausdruck bringen.

Die Veranstaltung geht aus dem europäischen Projekt verfolgt – verschwunden – gesucht des IPS-WIEN hervor.

Die Jüdin Erika Bezdíková wurde 1931 in Žilina (Silein) im Südwesten der Slowakei geboren. Das erste Mal wurden Erika Bezdíková und ihre Eltern im Jahre 1943 verhaftet, nachher für eine kurze Zeit freigelassen, später ins Gefängnis in Ilava und letztlich in das KZ Auschwitz deportiert, wo ihre Eltern umgebracht wurden.

Bei Kriegsende, gerade erst 14 Jahre alt, hatte Erika Bezdíková drei Konzentrationslager und brutale Sklavenarbeit durchlitten und überlebt: Ravensbrück, Oranienburg und Auschwitz. Für die Firma Daimler-Benz wurde sie in Genshagen zur Sklavenarbeit in der Produktion von Flugzeugmotoren gezwungen. - Erika Bezdíková hat später als Simultandolmetscherin für die Brünner Messe gearbeitet und die Kontakte zur Leipziger Messe betreut. Sie lebt in Brünn und ist noch heute als Übersetzerin tätig. 2010 erschien ihre Autobiografie unter dem Titel Moje dlouhé mlení - Život a holocaust (Mein langes Schweigen - Leben und Holocaust).

Der Wiener Künstlerphilosoph, Historiker, Autor, Musiker, Maler, Wissenschaftler und Forscher Rainer König-Hollerwöger wurde am 9. Jänner 1957 in Gmunden am Traunsee in Oberösterreich geboren und ist Vater dreier Kinder. Nach und vor seinem Studium von Philosophie, Geschichte, Sozialwissenschaften, Psychologie widmete er sich seinem Hauptanliegen, Forschung, Wissenschaft und Kunst zusammen zu bringen, wobei der Brennpunkt der Mensch in seinen bewussten und unbewussten Anteilen sei. Als internationaler Sozial-Sexualforscher und mehrfacher Künstler bewegt sich Rainer König-Hollerwöger seit vielen Jahren in den verschiedenen Szenen von europäischen Ländern, Städten und Dörfern, wobei er zuletzt als Präsident von IPS-WIEN die gesamte österreichisch–tschechische Grenzregion nach Zwangsprostitution, Kinder- und Frauenhandel im Zuge eines EU-Projektes untersuchte. Er hat ein kompositorisches Werk, umfassend Kompositionen für Streicher, Bläser, Klavier, Schlagzeug, Orgel sowie Lieder mit eig enen Texten. Seine Dichtungen umfassen Lyrisches, Theaterstücke und Erzählungen. Ausschnitte aus seinem malerischen Werk finden sich in seinen Büchern.


Vergangene Termine