Vortrag

Philosophisches Café - Empört Euch!


„Die schlimmste Haltung ist die Gleichgültigkeit, die bedeutet: „ich kann nichts dafür, ich komme schon klar.“ Mit einem solchen Verhalten verliert ihr einen unverzichtbaren Bestandteil der Menschlichkeit. Es ist die Empörung und das daraus resultierende Engagement.“

Der französische Autor, KZ-Überlebende und frühere Widerstandskämpfer Stéphan Hessel wurde 2010 durch seine Schrift „Empört euch!“ einen Weltpublikum bekannt. Mit dieser Protestschrift wurde er zum Idol einer neuen Generation von Empörten, die wegen der Wirtschaftskrise in New York, Madrid und vielen weiteren Städten gegen die schonungslose und unaufhaltsame Ausbeutung von Welt und Menschen zum Protest aufruft. Er prangerte eine Entwicklung an, in der nicht mehr das Allgemeinwohl, sondern die Finanzordnung dominiert.

Ist eine Protestschrift ein geeignetes Instrument Menschen zu einer aktiven Mitarbeit in der Politik zu bewegen? Wie engagiert darf Literatur sein? Kann Hessel dem Begriff des politischen Engagements im neuen Jahrtausend eine damit verbundene Verpflichtung zum Handeln für alle Bürgerinnen und Bürger geben?

Information und Anmeldung:
[email protected]
Tel: +43(0)316 90370201
Fax: +43(0)316 90370202

  • +43-316-90370201

Vergangene Termine