Klassik

Philharmonisches Ensemble-Wien


Das auf Initiative des philharmonischen Geigers Shkëlzen Doli entstandene Ensemble besteht aus zwei weiteren Wiener Philharmonikern, dem Violinisten Holger Groh und dem Cellisten Sebastian Bru, sowie dem international erfolgreichen Konzertpianisten Gottlieb Wallisch. Die Musiker spielen ausgewählte Werke vom Barock bis zur Moderne. Den unverwechselbaren musikalischen Stil und die besondere Klangkultur der Wiener Philharmoniker auch in der Kammermusik zu repräsentieren, ist ihnen ein besonderes Anliegen. Trotz ihrer formellen, klassischen Ausbildung liegen die musikalischen Wurzeln der Künstler auch in der ursprünglichen Volksmusik ihrer jeweiligen Heimat, weshalb sie gelegentlich eine Kostprobe jenes Repertoires in ihre Programme einbauen.

Programm




  1. Oktober 2013
    W. A. Mozart: Klavierquartett in g-moll, KV 478
    R. Strauss : Liebesliedchen
    R. Strauss : Rosenkavalier-Bearbeitung
    R. Fuchs: Klavierquartett Nr. 2 in h-moll, op. 75


  2. März 2014
    L. v. Beethoven: Klavierquartett in Es-Dur, op. 16
    F. Schubert: Klavierquintett in A-Dur, D667 „Forellenquintett“


  3. Juni 2014
    „Jüdischer Abend“
    M. Rozsa: Streichtrio (Serenade) op.1
    F. Mendelssohn: Klavierquartett in f-moll, op. 2
    Bearbeitungen von Klezmer & Sephardischer Musik




Kartenpreise: Kategorie A 32 € / B 27 € / C 22 €, Loge 42 €
Kinder und Jugendliche A 20 € / B 15 € / C 9 €


Vergangene Termine