Klassik

Philharmonie der Nationen


ANTONIN DVORAK Konzertouvertüre ‘Karneval’, op. 92
WOLFGANG AMADEUS MOZART Konzert für Klavier und Orchester Nr. 21 C-Dur, KV 467
LUDWIG VAN BEETHOVEN Symphonie Nr. 5 c-Moll, op. 67

Philharmonie der Nationen
Justus Frantz Klavier & Dirigent

Die Sehnsucht nach einem friedlichen Miteinander und einem Leben in Freiheit inspirierte Justus Frantz, Leonard Bernstein und Yehudi Menuhin dazu, mit Musikern aus aller Welt ein Orchester zu gründen. Gastspiele in der Kuppel des Berliner Reichstages, im Versammlungssaal der UNO in New York, auf dem Sommersitz des Papstes und in den wichtigsten Konzerthäusern der Welt demonstrieren, dass die Musik als gemeinsame Sprache alle Menschen verbindet. Beim Salzburger Neujahrskonzert setzt sich Justus Frantz selbst an das Klavier und interpretiert mit Mozarts C-Dur Konzert eines der insgesamt 12 in Wien entstandenen Klavierkonzerte des Komponisten. Der Höhepunkt des Nachmittags-Konzerts ist aber gewiss die Aufführung von Beethovens fünfter Symphonie, deren Anfangsmotiv über die Jahre zu Beethovens akustischer Visitenkarte geworden ist.


Vergangene Termine