Jazz

Peter N. Gruber - Jazztime


Zehn Jahre lang war er als Niki Gruber E-Bassist der steirischen Pop-Band "Opus" und erlebte deren Höhenflug infolge des Hits "Live is Life" 1985 mit, dessen Koautor er ist. Nach seinem Ausstieg 1990 begann die zweite Karriere von Peter N. Gruber, wie er sich nun nannte und bis heute nennt: Er studierte Kunstgeschichte und Philosophie und wandte sich der Literatur und dem Kontrabass zu, seinem ursprünglichen Instrument, mit dem er einst auch im Grazer Symphonischen Orchester im Einsatz war.

Seither hat Peter N. Gruber mehrere Alben veröffentlicht: Sie enthalten Streichquartett-Kompositionen, assoziative Literaturvertonungen sowie Annäherungen an improvisierte Musikgefilde: Die im Oktober 2017 erschienene CD "bzw" beschließt die im Jahr 2000 mit "Fis" (u. a. mit Otto Lechner, Ewald Oberleitner) begonnene Album-Trilogie und lässt Peter N. Gruber u.a. in Dialog mit Saxofonist Patrick Dunst, dem verstorbenen Gitarristen Andy Manndorff und Schlagzeuger Reinhardt Winkler treten. Andreas Felber bittet das 61-jährige, vielseitig kreative Multitalent Peter N. Gruber zum Gespräch und fragt nach, warum "bzw" auch für "Beziehungswaise" stehen kann.


Vergangene Termine