Kunstausstellung

Peter Assmann- ein Lebenswerk


Seit genau 20 Jahren präsentiert Peter Assmann, derzeit Direktor des Palazzo Ducale in Mantua, sein künstlerisches Schaffen in der Öffentlichkeit.

In vielen internationalen, nationalen und regionalen Ausstellungen hat der Künstler sein spezifisches Kunstwollen zwischen Wort und Bild vorgestellt. In seinen komplexen Bildkompositionen nimmt die Zeichnung eine besondere Rolle ein: Sie wird ganz im Verständnis des altgriechischen Wortes "graphein", das sowohl Zeichnen als auch Schreiben meint, als Liniengebilde verstanden.

Ganz im Sinne von Alfred Kubins Romantitel "Die andere Seite" gibt es hier niemals eine Betrachtungsperspektive allein, die Bildwerke von Peter Assmann sind stets in einem vibrierenden Spannungsverhältnis zwischen Ironie und Poesie angesiedelt.
Spontan gesetzte Bildformen verbinden sich mit komplexen Reflexionsebenen unterschiedlicher kultureller Zuordnungsfelder, mediale Zitate mit tiefen Emotionserfahrungen - und immer wieder mit der Herausforderung, einen anderen Ausweg offen zu lassen.

Die Ausstellung in der Alfred Kubin Galerie Wernstein versammelt über 100 Grafiken, die einen komplexen Überblick über die Entwicklung der Zeichnung im Oeuvre von Peter Assmann in den letzten Jahren präsentieren.
„Die kleinen Konzentrationsstriche sind es wohl, die dann jene Umwege anzeigen, die einen neuen Zugang öffnen: Sie können auch in Form von Wörtern erscheinen, die sich wie Bilder einführen in das Betrachterauge, das ständig weiter geführt wird, weiter assoziiert und sich erinnert, dass noch viel mehr Bildwelten anzusprechen sind - … „ aus: Peter Assmann:
Ernstfälle, S. 4

Peter Assmann liest zur Ausstellungseröffnung aus seinen Werken.






Mit Dr. Alfred Kimberger, Bezirkshauptmann a.D,
Dir. Roland Trubrig, Sparkasse Schärding,
Mag. Ulrike Engl
Alois Stadler, Bgm. Wernstein

Freitag, 18. September 2015, 1930
Alfred Kubin Galerie Wernstein, bis 7. Oktober 2015





Vergangene Termine