Vortrag · Kunstausstellung

Perspektiven auf zeitgenössische Kunst: Sebastian Egenhofer


Im Rahmen der Vortragsreihe Perspektiven auf zeitgenössische Kunst in Kooperation mit der Universität Wien und der Universität für Angewandte Kunst.

Live on Screen: http://ustream.univie.ac.at

Jeden Donnerstag von 16.45 – 18.15 Uhr

Sebastian Egenhofer (Univ. Wien)

Ortsspezifische Kunst, planetarische Technik
und allgemeine Ökologie

Die Orte, an denen „Kunst“ meistens erscheint, sind heute Knotenpunkte 
in Netzwerken technischer Infrastrukturen, die von der
 Kanalisation bis zu Satellitennetzen reichen und die in eine komplexe
 ökologische Umgebung eingelassen sind. Der Vortrag geht der
 Veränderung des Paradigmas ortsspezifischer und institutionskritischer 
Kunst unter der Bedingung dieser technischen und ökologischen
 Entgrenzung nach. Wie können künstlerische Interventionen
an einem noch immer auch materiellen (geografischen, architektonischen)
 Ort, die letztlich planetarischen Interdependenzen erfahrbar 
oder denkbar machen, in denen sie selbst und ihre Benutzer_innen
 stehen?

Im Rahmen der Vortragsreihe Perspektiven auf zeitgenössische Kunst in Kooperation mit der Universität Wien und der Universität für Angewandte Kunst.


Vergangene Termine