Vortrag

Perspektiven auf zeitgenössische Kunst - Magdalena Nieslony


Was eine „gute Kunst“ ist, wird immer wieder neu verhandelt und die jeweils dominierenden Kriterien zeigen sich in der institutionell anerkannten künstlerischen Praxis. So werden Besucherinnen und Besucher einer zeitgenössischen Großausstellung zunehmend mit Kunst konfrontiert, die eine gesellschaftliche Relevanz für sich beansprucht und die danach beurteilt wird, ob und wie sie die geltenden sozialethischen Werte anzeigt. Der Vortrag diskutiert dieseTendenzen an ausgewählten Beispielen künstlerischer Arbeit und kritischer Diskurse der letzten zwanzig Jahre.
Im Rahmen der Vortragsreihe Perspektiven auf zeitgenössische Kunst in Kooperation mit der Universität Wien und der Universität für Angewandte Kunst.


Vergangene Termine