Theater

Personale Karl-Markus Gauß


Karl-Markus Gauß, Essayist, Kritiker und Herausgeber der Zeitschrift Literatur und Kritik, wurde 1954 in Salzburg geboren. Er studierte Germanistik und Geschichte in Salzburg und veröffentlichte schon früh literarische Essays, vor allem im Wiener Tagebuch. Neben seiner Tätigkeit als Chefredakteur von Literatur und Kritik schreibt er für deutschsprachige Tageszeitungen, wie Die Zeit, FAZ, Neue Zürcher Zeitung, Salzburger Nachrichten und Die Presse. 2006 wurde er als Mitglied in die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung aufgenommen, 2007 erhielt er das Ehrendoktorat der Philosophie der Salzburger Universität. Unter seinen zahlreichen Auszeichnungen finden sich u. a. der Österreichische Staatspreis für Kulturpublizistik 1994, der Johann-Heinrich-Merck-Preis 2010 sowie der Österreichische Kunstpreis für Literatur 2013.

Die Literaturkenner und -liebhaber Christine Scholten und Rudolf Scholten werden, nach den Personalen von Paulus Hochgatterer, Franz Schuh und Arno Geiger, in diesem Jahr mit Karl-Markus Gauß ins Gespräch kommen und sich auch dem Kreis der Lesenden anschließen.

Burgschauspieler Philipp Hauß, dessen eigene Regiearbeiten große Beachtung finden und auch am Landestheater Niederösterreich zu sehen waren (Mamma Medea, Radetzkymarsch und Die Rebellion), wird als Lesepate zusammen mit Ensemblemitgliedern des Landestheaters Niederösterreich aus dem breiten Oeuvre des Autors lesen.


Vergangene Termine