Tanz · Theater

Performance Marathon


Tomas Danielis • MAYBE, BUT OF COURSE
Bevor das Projekt BOTSCHAFTEN VOLL FROHER KUNDEN mit Monika Klangel im Dezember 2020 in die dritte und letzte Runde geht, zeigt Tomas Danielis nochmals Teil eins der Botschaften, das Stück, das im Auftrag von FORUM STADTPARK im März 2019 die Uraufführung feierte.
MAYBE, BUT OF COURSE vereint Elemente einer Barockoper mit Stand-up-Comedy, Performance und dem Spiel mit multiplen Identitäten. Dabei verfolgt es das ehrgeizige Ziel, einen Menschen und seine Integrität zu untersuchen. Eine Person, die versucht, verantwortungsbewusst, vernünftig, sensibel und klug zu sein. Ein Künstler, der nach neuen und überraschenden Formen sucht, der das Publikum mit seinen Erkenntnissen berühren will ... aber da ist diese Sache. Das Ding mit vielen Namen, dass das innere Selbst in seinen zahlreichen Facetten und all seinen Limitierungen umfasst ... dieses Etwas, das wir das innere Ding nennen. Das innere Ding, das sich manchmal beim Blick in den Badezimmerspiegel, manchmal beim Blick in den Nebel der Everglades zeigt. Das innere Ding, das den einen zum Lachen und die andere in Verlegenheit bringt, das für die eine amüsant und auf andere tief aufrührend wirken kann. Dasselbe innere Ding, das dazu veranlasst, sich seiner Umgebung entweder anzupassen oder gegen sie zu rebellieren – es formt die Umwelt eines Menschen und wird gleichsam selbst von ihr geformt. Es ist ein Ort, an dem sich Unsicherheit mit Entschlossenheit, Humor, Reflexion und vielleicht ein wenig Fatalismus vermischen.

Text, Regie & Performance Tomas Danielis
Outside eye Jan Simko
Besonderer Dank Sabina Scarlat


Vergangene Termine