Theater

Pension Schöller


Lustspiel von Wilhelm Jacoby und Carl Laufs
Regie und Bearbeitung von Altmeister Adi Peichl

Der Fabrikant Ladislaus Oberhofer hat eine ländliche Villa geerbt und möchte daraus ein Nervensanatorium machen. Er drängt seinen Neffen, dessen Studium er finanziert, dazu ihm ein solches Haus in Wien zu zeigen.

Dieser führt ihn, auf Anraten eines Freundes, zu einem Gesellschaftsabend in die Pension Schöller. Der Onkel erwartet natürlich „echte Irre“ zu erleben und hält von nun an alle Gäste der Pension - die zugegebenermaßen ein wenig exzentrisch sind - für verrückt und amüsiert sich prächtig.

Die Situation eskaliert allerdings, als Oberhofer, zurückgekehrt in seine Villa, von diesen vermeintlichen Irren besucht wird…

Daraus entwickelt sich eine köstliche Komödie, bei der kein Auge trocken bleibt!


Vergangene Termine