Theater

Pearls, Cups and Tigers


Eine Objekt-Performance für ein Schaufenster
Die Performerin Veza Maria Fernandez Ramos wechselt die Seiten: von der Bühne in den Ausstellungsraum, von der Geschichtenerzählerin zum erzählenden Ausstellungsstück. Welche Auswirkungen haben diese Rollen- und Ortswechsel auf unsere Wahrnehmung? Inspiriert von den prunkvollen und vielgestaltigen Sammlungen großer Museen überträgt die Künstlerin Werkbeschreibungen und Kategorisierungen von musealen Exponaten auf ihren Körper.

Veza verwandelt sich für die smallest gallery in ein schillerndes Porzellanobjekt, dessen Herkunft und Nutzung irgendwo zwischen Ost und West, Kult und Alltag und Mensch und Tier liegt. Eine Objekt-Performance zwischen Göttin, Pudel, Tasse und Amazone. Was erzählen uns die Dinge im Museum – sind es banale oder kuriose, romantische oder gar abenteuerliche Geschichten? Und was trägt die smallest gallery zu dieser Geschichte bei?

Ein Projekt von Veza Maria Fernandez Ramos & Johanna Rainer


Vergangene Termine