Klassik

Paul Lewis - Klavier


Johann Sebastian Bach: Partita B-Dur, BWV 825
Ludwig van Beethoven: Sonate Es-Dur, op. 7
Franz Schubert: Allegretto c-Moll, D 915; Moment musical As-Dur, D 780/6
Carl Maria von Weber: Sonate As-Dur, op. 39

Paul Lewis genießt internationale Anerkennung als einer der führenden Musiker seiner Generation. Seine zyklischen Aufführungen der zentralen Klavierwerke von Beethoven und Schubert wurden glänzend rezensiert und vom Publikum weltweit bejubelt. Zu den zahlreichen Auszeichnungen, die er erhalten hat, gehören der Titel »Instrumentalist of the Year« der Royal Philharmonic Society, zwei Edison Awards, drei Gramophone Awards, der »Diapason d’Or de l'Annee«, der Preis der deutschen Schallplattenkritik, der »Premio Internazionale Accademia Musicale Chigiana« und der »South Bank Show Classical Music Award«. 2009 wurde ihm die Ehrendoktorwürde der University of Southampton zuteil.

Der Pianist ist zu Gast bei den bedeutendsten Orchestern der Welt, darunter die Symphonieorchester von Boston, Chicago, London und des Bayerischen Rundfunks, die Philharmoniker von New York und Los Angeles, das Amsterdamer Concertgebouworkest, das Tonhalle Orchester Zürich, das Gewandhausorchester Leipzig, das Philharmonia Orchestra und das Mahler Chamber Orchestra. Zu den Dirigenten, mit denen er gearbeitet hat, gehören Sir Colin Davis, Stephane Deneve, Christoph von Dohnányi, Sir Mark Elder, Bernard Haitink, Pablo Heras-Casado, Daniel Harding, Paavo Järvi, Sir Charles Mackerras, Andris Nelsons, Wolfgang Sawallisch und Robin Ticciati. Paul Lewis ist zudem regelmäßig zu Gast bei interna­tionalen Musikfestivals, etwa in Luzern, New York, Salzburg, Edinburgh, La Roque d’Antheron und London, wo er 2010 bei den BBC Proms als erster Pianist alle Klavierkonzerte von Beethoven in einer Saison aufgeführt hat.

Soloabende gibt der Künstler auf so renommierten Podien wie der Royal Festival Hall in London, der Alice Tully Hall und Carnegie Hall in New York, dem Musikverein und Konzerthaus in Wien, dem Théâtre des Champs Elysées in Paris, dem Concertgebouw in Amsterdam, der Philharmonie und dem Konzerthaus in Berlin, der Tonhalle in Zürich, dem Palau de la Música Catalana in Barcelona, der Oji Hall in Tokio und dem Opernhaus in Sydney.

Seine vielfach preisgekrönte Diskographie beim Label Harmonia Mundi beinhaltet Beethovens sämtliche Klaviersonaten und -konzerte, Liszts h-Moll-Sonate sowie alle späten Klavierwerke Schuberts und Die schöne Müllerin, Winterreise und Schwanengesang mit dem Tenor Mark Padmore.

Paul Lewis wurde in Liverpool geboren und absolvierte seine Studien bei Joan Havill an der Guildhall School of Music and Drama in London sowie privat bei Alfred Brendel. Zusammen mit seiner Frau, der norwegischen Cellistin Bjørg Lewis, leitet er das jährliche Kammermusikfestival »Midsummer Music« in Buckinghamshire.


Vergangene Termine