Kunstausstellung · Fotografie Ausstellung

Parken - Fotografien von Lukas Beck und Franzi Kreis


Lukas Beck und Franzi Kreis zeigen fotografische Portraits aus dem Off asphaltierter Abstellflächen: Parken ist ein Roadmovie und eine Lovestory, Diesel oder Super, der Anfang vom Highway und der Sprung in der Windschutzscheibe, vom Balkan ans Meer. Am Ende geht es natürlich nur um Eines: die letzte Cola in der Wüste.

§ 2. (1) Wird ein mehrspuriges Fahrzeug in einer Kurzparkzone abgestellt, so hat der Lenker 1. das Fahrzeug für die Dauer des Abstellens mit dem für die jeweilige Kurzparkzone entsprechenden Kurzparknachweis zu kennzeichnen und 2. dafür zu sorgen, daß das Fahrzeug spätestens mit Ablauf der höchsten zulässigen Parkzeit entfernt wird. [...] § 4. (3) Parkscheiben, die der Parkscheiben-Verordnung BGBl. Nr. 249/1961 entsprechend ausgeführt sind, dürfen mit der Maßgabe weiterverwendet werden, daß die schwarze Spitze des Doppelzeigers gemäß Abs. 2 eingestellt wird; die rote Spitze des Doppelzeigers bleibt dabei ohne rechtliche Bedeutung. (Verordnung des Bundesministers für öffentliche Wirtschaft und Verkehr über die Überwachung der Einhaltung der Parkdauer in Kurzparkzonen)

Lukas Beck und Franzi Kreis zeigen fotografische Portraits aus dem Off asphaltierter Abstellflächen: Parken ist ein Roadmovie und eine Lovestory, Diesel oder Super, der Anfang vom Highway und der Sprung in der Windschutzscheibe, vom Balkan ans Meer. Am Ende geht es natürlich nur um Eines: die letzte Cola in der Wüste.

Biografien

Lukas Beck (geb. 1967 und aufgewachsen in Wien) lebt in Wien und studierte Ethnologie und Geschichte an der Universität Wien. Seit dem Erscheinen seines ersten Bildbandes „Kurt Ostbahn und die Chefpartie“ im Jahr 1993 ist er als freischaffender Künstler tätig. Er fotografierte zahlreiche Portraits, Plakate, CD- und Buchcover für Künstler wie Kent Nagano, Josef Hader, Dennis Hopper, Donna Leon oder die Wiener Philharmoniker.
| Ausstellungen (Auswahl): „gehört gesehen“ Westlicht, Wien (2003) | „Wiener Sängerknaben“, Palais Coburg (2004) | „Wien, Tradition und Moderne“, Leopold Museum (2004) | Bücher (Auswahl): „Hans Soellner – Bilderbuch“ (2006) | „Ausgezeichnetes Wien in 50 Portraits“ (2010) | „Leben im Zoo“ (2011) | „Stadtmenschen“ (2015) | Veröffentlichungen (Auswahl): verschiedene österreichische Medien | Die Zeit | The New York Times |
www.lukasbeck.com

Franzi Kreis (geb. 1991 und aufgewachsen am Chiemsee) fotografiert und lebt in Wien. Sie studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien, seit 2012 ist sie Assistentin von Lukas Beck. Ihr fotografischer Fokus liegt auf Portrait und darstellender Kunst, wie Theater, Tanz und zeitgenössischer Zirkus. Sie arbeitete als Fotografin für internationale Festivals und Kompanien auf diesem Gebiet und denkt zeitweise über ein Leben als Clown nach.
| Ausstellungen (Auswahl): „arbeitsprobe", Dschungel Wien, Museumsquartier, 2015 | „Magier“, La Strada Graz, 2015 | „rampenlicht", KosmosTheater Wien, 2016 | Veröffentlichungen (Auswahl): Der Spiegel | ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival | Wiener Festwochen Campus | Europäische Theaterbiennale Wiesbaden |
www.franzikreis.com


Vergangene Termine