Pop / Rock

Paradox Trio


Matt Darriau Altsaxofon, Klarinette, Flöte

Seido Salifosk Percussion

Brad Shepik Gitarre

Rufus Cappadocia Cello

Das PARADOX TRIO, das in Wirklichkeit ein Quartett ist, mischt seit Mitte der 1990-er auf New York´s Jazz-Szene maßgeblich mit. Der bestens geprüfte Holzbläser Matt Darriau, einst Student bei George Russell, dann Partner von Gunther Schuller und längst Mitmacher bei den vielgerühmten Klezmatics, hat sich für sein PARADOX-Team verbündet mit dem experimentierfreudigen Cellisten Rufus Cappadocia, dem aus Mazedonien stammenden Perkussionisten Seido Salifoski und dem Gitarristen Brad Shepik, der wegen seines originellen Stils und auch aufgrund seines Wirkens im Tiny Bell Trio von Dave Douglas wie in der Electric-Bebop-Band des Paul Motian überaus geschätzt wird. Und Tausendsassa Darriau vereint mit seinem Trio, das ein Quartett ist, eine Jazz-Gegenwart mit Klezmer, keltischem Erbe, Balkan-Traditionen und Nahöstlichem. Die NewYorkTimes: Die Musik ist urban, amerikanisch und weit entfernt vom Traditionalismus.


Vergangene Termine