Literatur · Klassik

Otto Brusatti, Lesung & Anton Gerzenberg, Klavier


Otto Brusatti: "Es ist zurecht eine berühmtesten Passagen über (brennende) Musikexegesen in der gesamten Literatur: Dem späteren Anti-Faust, dem "Zurücknehmer" der Musik als Kunst und Ethos, wird von seinem stotternden Lehrer diese letzte Beethoven-Sonate vorgespielt, dargestellt, entgegengeworfen. Mit Worten, Begriffen, in überbordenden Bildern ..."

Der bekannte Radiomoderator und Musikwissenschaftler Otto Brusatti wurde 1948 in Zell am See geboren, und wuchs als Sohn eines Professorenehepaares in Baden auf. Nach seinem Studium der Musikwissenschaften, Geschichte und Philosophie machte er sich zuerst beim WDR in Deutschland einen Namen. Anfang der 1980er kehrte er nach Österreich zurück und übernahm die Moderation der Ö1-Morgensendung Pasticcio. Darüber hinaus wurde er als Gastgeber des Ö1 Klassiktreffpunktes bekannt. In diese bekannte Kultursendung lädt Otto Brusatti regelmäßig bekannte Persönlichkeiten aus der Welt des Theaters und der klassischen Musik ein, diese präsentieren in Form eines Porträts ihre Lieblingsmusik. Charakteristisch für Brusatti ist, dass er seine Sendungen immer live und ohne Notizen moderiert und seine Gäste durch seine unkonventionellen Fragestellungen von einer anderen Seite präsentiert. Seine große Leidenschaft ist es, sein Publikum mit der klassischen Musik vertraut zu machen. Diesem Streben kommt er auch bei seiner Unterrichtstätigkeit an der Universität Wien nach, wo er vergleichende Ästhetik unterrichtet. Seine Leidenschaft für Musik lebt er auch in seinen eigenen Publikationen aus, diese umfassen musikwissenschaftliche Bücher ebenso wie Belletristik, Lyrik und auch Hörbücher.

Geboren 1996 in Hamburg, begann Anton Gerzenberg das Klavierspiel im Alter von vier Jahren. Zu Beginn wurde er von seiner Mutter, der rennomierten Pianistin Lilya Zilberstein, unterrichtet, danach ging sein Unterricht bei Julia Suslin weiter. Bereits im Alter von neun Jahren erspielte er sich erste Preise auf nationaler Ebene in Deutschland. Mit 11 Jahren begann er seinen Unterricht bei Julija Botchkovskaia an der Andreas-Franke-Akademie in Hamburg. Seit 2015wird er von Prof. Jan Jiracek von Arnim an der Universität Wien unterrichtet. Anton Gerzenberg nahm u. a. an Meisterklassen bei Robert Levin, Joseph Paratore, András Schiff, Ronald Brautigam und Dmitri Bashkirov teil. Nachdem er einen Wettbewerb für Klavierduo mit seinem Bruder Daniel gewann, spielt er auch viel mit diesem zusammen. Zu den musikalischen Größen, mit denen Anton Gerzenberg zusammenspielte gehören Martha Argerich, Dora Schwarzberg und Frank Braley, außerdem auch Orchester wie das Taipei Symphony Orchestra, den Münchner Symphonikern oder das Haydn-Orchester in Bozen. Er ist regelmäßiger Gast bei Festivals wie dem Schleswig-Holstein Musikfestival, Rheingau Musik Festival, dem Musikfestspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Mozartfest Würzburg, dem Klavierfestival Ruhr und dem Progetto Martha Argerich in Lugano. Seit 2013 ist Anton auch Stipendiat von TONALi.


Vergangene Termine