Theater

Oscar


Theater- und Kulturverein "Theaspora"
Wenn einen morgens ein Angestellter aus dem Bett klingelt, eine saftige Gehaltserhöhung fordert, eine Millionenunterschlagung und ein Verhältnis mit der eigenen Tochter beichtet und diese dann auch noch heiraten will, ist das selbst für den mit allen Wassern gewaschenen Seifenfabrikanten Pierre Barnier schon fast zu viel. Ist dann auch noch plötzlich die Tochter gar nicht mehr die Tochter, der Liebhaber nicht mehr der Liebhaber, der richtige Koffer nicht mehr der richtige Koffer und legt man zudem die Zukunft seiner Familie in die Hand eines einfältigen Masseurs, ist das zumindest für das Publikum beste Komödien-Unterhaltung!

Der französische Dramatiker, Drehbuchautor und Regisseur Claude Magnier (1920 - 1983) schuf mit Oscar - ein Missverständnis in drei Akten sein wohl bekanntestes Werk. 1958 in Paris uraufgeführt, erlangte es vor allem in der Verfilmung aus dem Jahr 1967 mit Louis de Funès in der Hauptrolle weltweite Popularität.

Besetzung

Pierre Barnier Andi Bürgermeister
Marie-Louise, seine Gattin Eva Kailbauer / Birgit Höfer
Colette, deren Tochter Susi Kirchberger
Albert Leroi, ein Bräutigam Martin Stampfl
Bernadette, ein Stubenmädchen Christina Fischerauer
Oscar, ein Chauffeur Harald Simonitsch
Charlotte, noch ein Stubenmädchen Birgit Höfer / Eva Kailbauer
Nicole, noch eine Tochter Julia Hirschmann
Philippe, ein Masseur Gerhard Capellari
Olga, Chauffeurin Sonja Kammersberger

Regie: Martin Kollegger
Technik: Thomas Capellari
Kostüme: Christina Fischerauer
Souffleuse: Sonja Kammersberger
Musik: Gebhard Kraker


Vergangene Termine