Pop / Rock · World Music

Amparo Sánchez


‚Espíritu del Sol‘ zeigt Amparo Sanchez wieder als eine der typischen, heiteren und warmen Stimmen der spanischen Musikszene. „Positiv“ und „feminin“ sind vielleicht die richtigen Worte, um das gesamte Ambiente des neuen Albums zu beschreiben.

Die ehemalige Frontfrau der Band Amparanoia und Gewinnerin der BBC Music Award 2005, Amparo Sánchez, zählt zu den bekanntesten Stimmen Spaniens und zusammen mit Manu Chao zu den größten Gesteinen der Mestizo-Musikszene. Mit Amparanoia hat sie bereits für große Furore auf zahlreichen internationalen Festivals von Roskilde bis zum Rock Festival in Buenos Aires gesorgt.

‚Espíritu del Sol‘ ist der Titel des dritten Solo-Albums der spanischen Sängerin. Nach der Veröffentlichung von ‚Alma de Cantaora' (2012) und des ersten Solo-Albums ‚Tucson-Habana‘ (2010) hat Amparo Sànchez im Oktober 2014 ‚Espiritu del Sol‘ mit 12 brandneuen Songs auf Harmonia Mundi/World Village veröffentlicht.

Wie auch ‚Tucson-Habana‘ wurde das Album in den Wavelab-Studios in Tucson (Arizona) zwischen Januar und Februar 2014 aufgezeichnet. Joey Burns (Calexico) hat nicht nur das Album produziert, sonder auch andere Calexico-Musiker, wie John Convertino (Schlagzeug), Sergio Mendoza (Keyboards, Akkordeon), Ryan Alfred (Bass), Jacob Valenzuela (Hörner), Brian Lopez (Gesang), Mona Chambers, Vicky Brown (Strings) und die Mariachis Luz de la Luna für die Aufnahme-Session eingeladen. Darüber hinaus entstand das Album in einer Zusammenarbeit mit anderen lateinamerikanischen Musikern wie mit dem Cordoba-Star-Quartett "La Mona Jimenez“, Raly Barrio, Malena de Alessio (Actitud María Marta) und der mexikanischen "Colectivo de Oaxaca Tapacamino, die dem neuen Album eine besondere Note verleihen.

‚Espíritu del Sol‘ zeigt Amparo Sanchez wieder als eine der typischen, heiteren und warmen Stimmen der spanischen Musikszene. „Positiv“ und „feminin“ sind vielleicht die richtigen Worte, um das gesamte Ambiente des neuen Albums zu beschreiben. Mit den neuen Songs drückt Amparo ihren starken Glauben an die positive und wichtige Rolle der Frau in unserer Welt aus. Wie auch in der Vergangenheit, spiegelt das neue Album ihre Leidenschaft für Bolero, Rumba und sogar einem argentinischen „cuarteto“, gemischt in warmer, wüstenartigen Produktion von Joey Burns wieder.

Für Amparo ist es eine Selbstverständlichkeit ihre Songs und Emotionen mit einem breiten Publikum teilen zu wollen.

Support: Raly Barrionuevo


Vergangene Termine