Literatur · Diverse Musik · Theater

Orientalische Nacht - Gärten der Liebe


Ein exotisches Spoken-Word-Music-Abenteuer mit der persisch-österreichischen Band Choub und der iranischen Schriftstellerin und Übersetzerin Mehrzad Hamzelo

Das Herz der persischen Kultur ist die Dichtung. Faszinierend in ihrer Unmittelbarkeit, berührend in ihrer Poesie. Jenseits von 1001 Nacht verschreibt sich das persisch-österreichische Quartett Choub mit seinem Soundtrack aus persischer Musik, westlichem Jazz und Latin-Afro-Einflüssen einen Abend lang den großen persischen Dichtern Hafez und Omar Khayyam.

Die iranische Schriftstellerin und Übersetzerin Mehrzad Hamzelo verbindet die literarische Vergangenheit ihres Landes mit persischer Lyrik des 20. Jahrhunderts.

Mit:

Mehrzad Hamzelo (Lesung)
Golnar Shayhar (Stimme)
Mahan Mirarab (Gitarre)
Martin Heinzle (Kontrabass)
Wolfi Rainer (Schlagzeug)


Vergangene Termine