Klassik

Orgelfestival III: Wiener Kammerchor


Am letzten Tag des dreitägigen Orgelfestivals bietet das ORF Radio-Kulturhaus noch einmal Virtuoses zum Sonntagabend.

Eröffnet wird das Konzert mit Johann Sebastian Bachs klangprächtigem Präludium und Fuge D-Dur BWV 532. Die "Fest- und Gedenksprüche" für achtstimmigen gemischten Chor op. 109 von Johannes Brahms und Klangflächen von Wolfram Buchenberg für Chor rahmen zwei österreichische Erstaufführungen: Sowohl zeitlos als auch zeitgemäß, so sakral wie säkulär präsentieren sich die "Cantos sagrados" des schottischen Komponisten James MacMillan, der hier inspiriert von der Befreiungstheologie und musikalisch höchst beeindruckend seine Solidarität mit den Armen Lateinamerikas zum Ausdruck bringt.

Danach hebt Wolfgang Kogert ein energisches Werk des ungarischen Kult-Organisten Zsigmond Szathmáry aus dem Jahr 2004 aus der gleichnamigen "Feuertaufe". Abschließend erklingt mit der Festival Cantata "Rejoice in the Lamb" eines der populärsten und mitreißendsten Werke Benjamin Brittens. Das Werk beruht auf einem Text des genialen, tief religiösen aber auch als leicht verrückt geltenden Poeten Christopher Smart.

Aus heutiger Sicht wirken die liebenswert exzentrischen Dichtungen wie eine Vorwegnahme des magischen Realismus unserer Zeit. Mit diesem Programm gibt sowohl die Wiener Orgel- als auch die Chorszene ein äußerst kräftiges Lebenszeichen von sich und zeigt einmal mehr, was sie kann.

Moderation: Teresa Vogl


Vergangene Termine