Jazz · World Music

Oregon


Die unvergleichliche Karriere von Oregon zählt wohl zu den aufregendsten Kapiteln in der Geschichte des modernen Jazz. Mit wegweisenden Klangschöpfungen, die den Jazz mit westlicher und indischer Klassik, Folk und Weltmusik verknüpfen, hat die Gruppe einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung des Genres geleistet und hierfür etliche Grammy-Nominierungen erhalten.

Obwohl sich die mittlerweile am längsten bestehende Combo der Jazzgeschichte groovy, jazzy und manchmal auch funky präsentiert, sind Oregon ihrer stilistisch schlüssigen Linie treu geblieben. Ihre Melodien tönen nach wie vor wie klingende Gärten.

Ralph Towner - Gitarre, Klavier, Synthesizer
Paul McCandless - Oboe, Englischhorn, Flöten, Bassklarinette, Sopransaxophon
Glen Moore - Bass, Klavier
Mark Walker - Perkussion


Vergangene Termine