Pop / Rock

Ordre Etern, Futuro de Hierro, Komposter


Ein distinktuierter Abend mit experimentellen Klängen aus Barcelona und Linz. Ordre Etern und Futuro de Hierro waren schon am Sonar Festival oder am Incubate Festival in Tilburg zu sehen und verweisen auf ihre Zusammenarbeit mit Jochen Arbeit von den Einstürzenden Neubauten. Komposter, ein neues Projekt von nicht unbekannten Soundtüftlern aus Linz bespielten schon das Klangfestival in Gallneukirchen.
Die Katalanen holen jetzt den im Vorjahr abgesagten Gig in der KAPU nach und beschreiben ihr Werk wie folgt: trio formed by members of psych noise band Qa'a, collaborators of artists such as Jochen Arbeit (Einstürzende Neubauten) and Nurse With Wound.
Modified drums and guitar ressemble metallic percussions and debris and together with timpani and soviet synthesisers create a desolate mechanical nightmare. Guided by visceral vocals sung in Catalan and Spanish that portray dystopian themes and reflect on the duality of human nature.
Futuro de Hierro, Viktor Lux Crux's (collaborator of Jochen Arbeit and Nurse With Wound) rhythmic noise electronic project with rock 'n roll attitude. Destroyed sounds and sonic detritus with magick inspired vocals.
Seit Mitte 2016 experimentiert das Duo bestehend aus Daniel Stimmeder(Drehleier/Elektronik) und Moritz Morast(Gitarre/Elektronik) als Komposter an ihren Instrumentarium und lieferen dabei rohe musikalische Kost geprägt von Umwälzung und beständiger Umsichtung. Lose Strukturen und Improvisation ebnen den Weg für verdichtet Klangteppiche und spontane Lärm- oder Melodieattacken, die ihre fruchtbare Energie an die Umwelt freigeben. Komposter beschwören ihre eigene lärmende Kraft aus dem inneren Kern des Misthaufens, denn am Ende des Tages muss das Feld bestellt sein.


Vergangene Termine