Klassik

Orchestre des Champs-Élysées


Im Juni 1991 durch Philippe Herreweghe gegründet, hat sich das Orchestre des Champs-Élysées als Frankreichs erstes, auf Originalinstrumenten spielendes Orchester für Musik der Klassik und Romantik einen international hervorragenden Ruf für seine historisch informierten, brillanten Interpretationen erworben.

Begleitet wird der tänzerisch-agile Klangkörper bei seinem dritten Gastspiel im Wiener Konzerthaus von der deutschen Geigenvirtuosin Isabelle Faust, die zu Mozarts G-Dur-Violinkonzert eines der wenigen erhalten gebliebenen Instrumente Stradivaris («Dornröschen», 1704) wachküssen wird.

Programm:

Ludwig van Beethoven
Ouverture c-moll zu «Coriolan» op. 62 (1807)

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Violine und Orchester G-Dur K 216 (1775)






Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60 (1806)


Vergangene Termine