Klassik

Orchestre de Paris


Als einer der ersten Komponisten erzählte Hector Berlioz mit der Symphonie fantastique eine Geschichte mittels rein orchestraler Musik. Inspiriert von eigenen Erfahrungen beschrieb er mit seinem «drame musical» eine Episode aus dem Leben eines Künstlers, der sich unglücklich verliebt und aus Angst vor Zurückweisung mit Opium betäubt. Das Meisterwerk wird vom renommierten Orchestre de Paris unter der Leitung von Paavo Järvi zu Gehör gebracht. Neben einer Komposition von Arvo Pärt wird das erste Violoncellokonzert von Camille Saint-Saëns aufgeführt, in dem die argentinische Starcellistin Sol Gabetta solieren wird.

Programm:

Arvo Pärt

Silhouette. Hommage à Gustave Eiffel (2009)

Camille Saint-Saëns

Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 a-moll op. 33 (1872-1873)






Hector Berlioz

Symphonie fantastique. Episode de la vie d'un artiste op. 14 (1830)


Vergangene Termine