Klassik

Orchestre de Paris


Jörg Widmann
Viola Concerto (2015) (EA)






Gustav Mahler
Symphonie Nr. 9 (1908-1909)

Daniel Harding hat seine Begeisterung für Mahler zu Beginn der aktuellen Konzerthaussaison mit den Wiener Philharmonikern und der 6. Symphonie bewiesen. Mit seinen Parisern stellt er sich nun der Herausforderung durch die Neunte, ein großformatiges Werk des Abschieds mit einem bewegend auskomponierten, langsamen Verlöschen am Ende. Zuvor aber steht das Violakonzert von Jörg Widmann auf dem Programm – ein Stück, in dem das Verhältnis von Solo und Tutti originell in Frage gestellt wird. Dabei wird der famose Bratscher und Porträtkünstler dieser Saison, Antoine Tamestit, gewissermaßen zum Schauspieler, der erst nach und nach in seine Rolle findet: Er beginnt allein, wird in wechselnden Formationen zum Kammermusiker und spielt erst am Schluss mit dem ganzen Orchester.


Vergangene Termine