Klassik

Orchestra della Svizzera Italiana


Mit der ‚Eroica‘ begründete Beethoven seinen Ruf als Revolutionär. Er übertrifft mit diesem Werk all seine bisherigen Kompositionen an Länge, Kühnheit und Ideenreichtum und präsentiert sich erstmals als Titan, der sich furchtlos seinem Schicksal stellt.

Eine Ausnahmeerscheinung hat die Konzertbühnen der Welt betreten. Khatia Buniatishvili ist ein Phänomen, eine Naturgewalt. Temperament und Leidenschaft paaren sich bei ihr mit hellwacher Intelligenz und reifer Gestaltungskraft. Wenn sie spielt, dann mit Körper, Geist und Seele. Ihr Leben ist die Musik.

Die junge Pianistin ist in Salzburg mit dem schwärmerischen Klavierkonzert von Robert Schumann zu erleben. Dieses verlangt alles: Poesie, Virtuosität und eine große Ausdruckskraft, die sich mit selbstsicherer Zurückhaltung abwechselt.

Begleitet wird Buniatishvili vom Orchestra della Svizzera Italiana. Am Pult des aus Lugano stammenden Klangkörpers steht Markus Poschner, der designierte Chefdirigent des Brucknerorchesters und des Linzer Musiktheaters.

Programm:

ROBERT SCHUMANN Konzert für Klavier und Orchester a-Moll, op. 54
LUDWIG VAN BEETHOVEN Symphonie Nr. 3 Es-Dur, op. 55 ‚Eroica‘


Vergangene Termine